wir-schaffen-was

Ein Projekt anbieten

Ein Projekt anmelden und weitersagen!

Am 17. September 2016 heißt es wieder: Wir schaffen was! Vereine, Schulen, Kindertagesstätten und andere soziale Einrichtungen haben die Gelegenheit, an diesem Tag gemeinnützige Projekte mit Hilfe von Freiwilligen umzusetzen. Die Bandbreite möglicher Vorhaben ist groß: handwerkliche Aktionen sind ebenso willkommen wie soziale, kreative, integrative oder sportliche Vorhaben, Umweltaktionen und Kompetenzprojekte, bei denen Fachwissen mit anderen geteilt wird.

Nutzen auch Sie den Freiwilligentag  dazu, ein seit Langem geplantes Projekt umzusetzen oder eine Herzensangelegenheit endlich wahr werden zu lassen. Der Tag kann darüber hinaus dazu beitragen, Ihre Einrichtung zu präsentieren und dauerhaft Unterstützer und ehrenamtliche Helfer zu finden. Erzählen Sie anderen Einrichtungen und Organisationen vom Freiwilligentag und helfen Sie, die Region in der gemeinschaftlichen Mitgestaltung zu vernetzen und zu stärken.

Noch bis zum 31. August können Freiwilligen-Aktionen online eingetragen werden.

 Informationen zum Freiwilligentag

So gehts:

Auf "Projekt anmelden" klicken und unter "Neues Projekt" registrieren und das Projekt anmelden.

Fünf Gründe, ein Projekt anzubieten!

  • 1. Ein seit Langem geplantes Projekt verwirklichen

    Verwirklichen Sie am Freiwilligentag ein in der Schublade schlummerndes Wunschvorhaben gemeinsam mit motivierten Helfern oder legen Sie ein bereits geplantes Projekt auf den 17. September 2016. Durch die große Öffentlichkeit des Freiwilligentages finden Sie viele Unterstützer.

  • 2. Zusammenhalt stärken

    Stärken Sie den Team-Zusammenhalt in Ihrer Einrichtung durch den gemeinsamen Einsatz und erleben Sie das Gemeinschaftsgefühl mit vielen freiwilligen Helfern. Oft kommen völlig neue Ideen, Freundschaften oder Kooperationen zustande.

  • 3. Den Bekanntheitsgrad Ihrer Einrichtung erhöhen

    Nutzen Sie die öffentliche Aufmerksamkeit am Freiwilligentag für ehrenamtliches Engagement, um Ihre Einrichtung zu präsentieren und Ihre Arbeit vorzustellen. So können neue Netzwerke entstehen und bestehende ausgebaut werden.

  • 4. Anerkennung

    Über seine große mediale Präsenz macht der Freiwilligentag die Vielfalt des Ehrenamts in der Rhein-Neckar-Region sichtbar und würdigt diejenigen, die sich bereits das ganze Jahr hindurch engagieren. Nutzen Sie dies als Gelegenheit, um sich bei Ihren Unterstützern zu bedanken.

  • 5. Langfristig Helfer gewinnen

    Am Freiwilligentag können Sie neue Helfer für Ihre Einrichtung gewinnen. Beim Freiwilligentag 2014 haben 66 Prozent der Projektanbieter bestätigt, über den Freiwilligentag neue Unterstützer/innen für eine langfristige Zusammenarbeit begeistert zu haben.

Gut zu wissen

Freie Fahrt für blaue T-Shirts
Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sind Ihre Helfer am Freiwilligentag kostenfrei unterwegs. Denn der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) unterstützt den Freiwilligentag in der Metropolregion Rhein-Neckar mit Fahrkarten. Melden Sie sich beim Freiwilligentag-Team der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH, wenn Sie oder Ihre Freiwilligen Fahrkarten benötigen. Außerdem stellt Ihnen das Projektteam blaue T-Shirts für Ihre Helfenden zur Verfügung, die Sie als Dankeschön für die ehrenamtliche Unterstützung verschenken sollen.

Projektkriterien

Damit ein Projekt zum Freiwilligentag angemeldet werden kann, muss es …

… einen gemeinnützigen Hintergrund haben.
… an einem Tag (von ca. 10 bis 16 Uhr) abgeschlossen werden können.
… Einblicke in die Arbeit der Einrichtung gewähren.
… Zeit und Raum für Austausch unter den Freiwilligen ermöglichen.
… von mehreren Freiwilligen erledigt werden.
… in einem angenehmen Rahmen stattfinden, der Ihnen und den Freiwilligen Spaß macht.

Auf den folgenden Seiten finden Sie wertvolle Tipps und Tricks, mit denen Ihr Projekt beim Freiwilligentag noch besser gelingt.

Der Freiwilligentag 2016 wurde ermöglicht von: