Häufig gestellte Fragen und unsere Antworten

Allgemein

wir-schaffen-was ist eine von der Metropolregion Rhein-Neckar konzipierte Website und Ehrenamtssuchmaschine, die das Engagement im Dreiländereck Hessen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz an 365 Tagen im Jahr präsentieren und somit sichtbarer machen soll. Wir möchten Freiwilligen, gemeinnützigen Organisationen, Unternehmen und Kommunen quer durch die Metropolregion die Möglichkeit geben sich zu präsentieren, zu vernetzen, voneinander zu lernen und gemeinsam etwas zu bewegen. Unser Ziel ist es, das regionale Ehrenamt sichtbarer zu machen, es zu stärken und es noch besser zu vernetzen.

Grundsätzlich kann jede:r bei wir-schaffen-was mitmachen. Ob Kommune, Organisation, Unternehmen oder Privatperson - wir-schaffen-was ist für alle geeignet. Wichtig ist, dass ihr euch über eure Rolle im Klaren seid. Wollt ihr selbst als Kommune, Organisation oder Unternehmen ein Projekt einstellen? Oder wollt ihr (alleine oder zu mehreren) bei einem Projekt helfen? Dies gilt es bei der Anmeldung zu beachten.

Ihr seid Schnittstelle zwischen Stadt und Projektanbietenden und wollt den Überblick über Projekte in eurer Stadt behalten? Dann seid ihr kommunale Ansprechperson. Gerne könnt ihr euch über dieses Formular anmelden oder aber uns zum besseren Verständnis eine Mail schreiben. Wir beraten euch gerne!

Der Freiwilligentag konzentriert sich auf das Gebiet der Metropolregion Rhein-Neckar, d.h. alle Städte und Kommunen, die der Rhein-Neckar-Region angehören, sind potenzielle Orte, in denen Projekte durchgeführt werden können. 

Ihr seid nicht ganz sicher, ob euer Ort dazu gehört? Eine Übersicht findet ihr hier.

Die Anmeldung ist ganz einfach.

Wenn du noch nie auf unserer Seite angemeldet warst, dann klicke oben rechts auf "Anmelden". Hier siehst du neben bzw. unter der Anmeldung die Frage "Neu bei wir-schaffen-was?" Wähle hier aus in welcher Rolle du dich anmelden möchtest ("Ich bin Freiwillige:r"/"Ich möchte helfen" bzw. "Wir sind eine Organisation"/"Wir benötigen Hilfe für ein Projekt"). Folge hier den jeweiligen Schritten des Formulars und erstelle dein Profil.

Achtung: Als Organisation bedarf deine Registrierung einer Kontrolle durch deine Kommune. Diese erfolgt über die kommunale Ansprechperson. Solltest du hier binnen 2 Wochen keine Rückmeldung erhalten, wird das Freiwilligentag-Team diesen Part übernehmen. Bitte habe in diesem Falle etwas Geduld.

Du hast bereits ein Konto? Dann klicke ganz einfach auf "Anmelden" und gib deine Login-Daten ein (E-Mail-Adresse und Passwort). Du hast dein Passwort vergessen? Dann klicke auf "Passwort vergessen" und folge den Anweisungen. 

Du bist kommunale Ansprechperson? Auch dann wirst du via "Anmelden"-Button fündig. Unterhalb der Anmeldung für Projektanbietende oder Freiwillige wartet das entsprechende Formular für kommunale Ansprechpersonen.

Sollte mit deiner Anmeldung oder Registrierung etwas nicht klappen, kontaktiere uns gerne.

Als Organisation meldest du dich auf der Plattform an, wenn du selbst mit deinem Verein, deinem Unternehmen oder deiner Kommune Projekte veranstalten und verwalten möchtest.

Die kommunale Ansprechperson ist diejenige, die für die jeweilige Kommune im Bereich Engagement tätig ist. Diese bildet die "Kontrollinstanz". Wenn ein Projekt oder eine Organisation mit einer bestimmten Postleitzahl angelegt wird, bekommt die jeweilige kommunale Ansprechperson eine Benachrichtigung und darf den Eintrag freischalten, sofern dieser den Richtlinien entspricht.

Solltest du sowohl kommunale Ansprechperson sein, als auch selbst mit deiner Kommune Projekte einstellen wollen, so müssen dafür zwei verschiedene Accounts (mit zwei verschiedenen E-Mail Adressen) angelegt weren. Das ist nötig, damit es keine Probleme mit der Rechteverwaltung auf der Webseite gibt.

Als kommunale Ansprechperson möchten wir dich persönlich verifizieren. Fülle dazu bitte unser Kontaktformular aus - daraufhin wirst du von uns kontaktiert und bekommst Zugangsdaten zur Webseite. Du musst dich nicht selbst als Organisation registrieren, außer du möchtest mit deiner Kommune eigene Projekte veranstalten. In diesem Fall musst du eine zweite E-Mail Adresse nutzen, um dir ein Konto als Organisation anzulegen. Mit dem von uns angelegten Account als kommunale Ansprechperson kannst du dann im Anschluss deine Kommune freischalten.

Hinweis: Da wir alle ab und an mal im Urlaub sind oder aber auch Aufgabenbereiche wechseln, empfehlen wir für die Registrierung als kommunale Ansprechperson keine personengebundene E-Mail-Adresse zu verwenden. Verwende lieber eine info@stadt- oder ehrenamt@stadt-Adresse, zu der mehrere Personen Zugriff haben. So kannst du die Login-Daten in deinem Team weitergeben und es ist immer dafür gesorgt, dass jemand ein Auge auf die Projekte haben kann.

Ihr habt eure Login-Daten vergessen? Gar kein Problem. Wenn ihr euch in der Anmeldemaske befindet, könnt ihr unterhalb der abgefragten Daten einfach auf "Passwort vergessen" klicken. Hier gebt ihr nun lediglich eure Mail-Adresse ein und bekommt eine E-Mail zu den weiteren Schritten. Sollte dies wider Erwarten nicht klappen, dann wendet euch bitte an unser Team.

Um dein Profil zu löschen, melde dich auf der Seite an.

Klicke nun auf "Profil bearbeiten". Hier hast du nun die Möglichkeit, dein Profil zu bearbeiten oder aber unten auf "Profil löschen" zu klicken. Wenn du dein Profil wirklich löschen möchtest, bestätige dies und schon ist dein Profil tatsächlich gelöscht. Schade, dass du uns verlässt. ;)

Einen Unterschied gibt es nicht.

Bei wir-schaffen-was handelt es sich um die Website, die an 365 Tagen im Jahr als Ehrenamtsplattform und -börse in der Metropolregion Rhein-Neckar fungiert.

Der Freiwilligentag ist eine alle zwei Jahre stattfindende Veranstaltung, bei der das Ehrenamt in der Metropolregion Rhein-Neckar besonders gewertschätzt und ins Licht gerückt werden soll. Die Veranstaltung ist als Teil von wir-schaffen-was zu verstehen.

Sprich:wir-schaffen-was ist die Plattform auf der ihr euch gerade bewegt, der Freiwilligentag eine Veranstaltung, die wir mithilfe der Plattform alle zwei Jahre ausrichten.

Freiwilligentag

An dem von der Metropolregion Rhein-Neckar etablierten Freiwilligentag wird getreu dem Motto „Wir schaffen was!“ seit 2008 alle zwei Jahre am dritten Samstag im September Großes bewirkt. Viele Bürgerinnen und Bürger – Einzelpersonen, Familien, Mitarbeitende von Unternehmen in der Region und viele mehr – engagieren sich einen Tag lang freiwillig in unterschiedlichen gemeinnützigen Projekten und lassen Wünsche wahr werden! Ob die Gestaltung eines Gartens, ein Malkurs für Kinder, Sprachangebote für Geflüchtete oder digitale Workshops für Senior:innen, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und jede:r kann mitmachen bei Deutschlands größtem Freiwilligentag.

Beim Freiwilligentag mitmachen ist einfach!

Um sich als freiwillige:r Helfer:in zu beteiligen oder um ein Projekt einzureichen, müsst ihr lediglich ein Nutzungsprofil anlegen:

Klickt dazu oben rechts auf "Anmelden" und gebt an, ob ihr helfen möchtet oder Hilfe benötigt. Folgt dann den dort aufgezeigten Schritten der Registrierung.

Nach der Registrierung erhaltet ihr per E-Mail eine Bestätigung. Erst nach der Bestätigung könnt ihr euch auf unserer Seite anmelden.

Beachtet bitte, dass es manchmal einige Minuten dauern kann, bis die Bestätigungs-E-Mail bei euch ankommt. Tipp: Schaut im Zweifelsfall auch mal in eurem Spam-Ordner nach.

Sollte die Registrierung oder Anmeldung trotzdem nicht funktionieren, wendet euch bitte an das Freiwilligentag-Team unter info@wir-schaffen-was.de.

Ihr möchtet als kommunale Ansprechperson mitmachen und die Projekte in eurer Kommune koordinieren und verwalten? Dann nutzt dieses Formular! Wir richten euch dann einen Account ein.

Beim Freiwilligentag mitmachen ist einfach!

Um sich als freiwillige:r Helfer:in zu beteiligen oder um ein Projekt einzureichen, müsst ihr lediglich ein Nutzungsprofil anlegen:

Klickt dazu oben rechts auf "Anmelden" und gebt an, ob ihr helfen möchtet oder Hilfe benötigt. Folgt dann den dort aufgezeigten Schritten der Registrierung.

Nach der Registrierung erhaltet ihr per E-Mail eine Bestätigung. Erst nach der Bestätigung könnt ihr euch auf unserer Seite anmelden.

Beachtet bitte, dass es manchmal einige Minuten dauern kann, bis die Bestätigungs-E-Mail bei euch ankommt. Tipp: Schaut im Zweifelsfall auch mal in eurem Spam-Ordner nach.

Sollte die Registrierung oder Anmeldung trotzdem nicht funktionieren, wendet euch bitte an das Freiwilligentag-Team unter info@wir-schaffen-was.de.

Ihr möchtet als kommunale Ansprechperson mitmachen und die Projekte in eurer Kommune koordinieren und verwalten? Dann nutzt dieses Formular! Wir richten euch dann einen Account ein.